Neue Ausstellungsflächen am Spreeufer

Während am Oranienplatz die Berlin Biennale das Thema Gentrifizierung für sich entdeckt hat (Wow! – nach soo vielen Jahren der aktiven Verstrickung in Aufwertungsprozesse…), werden am Spreeufer neue Flächen für die schlichte Meinungsäußerung erschlossen: Das ehemalige GASAG-Haus soll ja abgerissen und durch ein weiteres Luxushotel ersetzt werden. Noch steht es aber und scheint mehr oder weniger zugänglich zu sein. Am 5. Juni war es zwischenzeitlich besetzt gewesen, nun könnte sich hier eine neue, gut sichtbare Graffiti-Location entstehen.

Passend dazu gibt es Gerüchte, der Hotel-Bau sei von HochTief und Kilian Projektmanagement vorerst gestoppt worden, weil es schwerwiegende Probleme mit dem Baugrund gebe…