Archiv für April 2010

Selber machen statt Planer_in werden

Bisschen pathetisch vielleicht, aber da lag es nicht nur nahe, an die übliche Planer_innen- und Politiker_innen-Krankheit zu denken, sich und die eigenen Ideen nach einer Weile für den Nabel der Welt zu halten, sondern auch die Geschichte von Media Spree und von Mediaspree versenken.

Oder auch direkt bei Youtube: The Turn: A Fable

Flyer 5.6.: digital ist besser

So schaut er aus, der erste Flyer für den Mediaspree entern!-Aktionstag am 5. Juni. Hier gibt es dann auch eine Kopiervorlage (PDF) zum selber vervielfältigen, zerschnippeln und verteilen. Am besten gelbes Kopierpapier dafür benutzen!

Weiterhin gibt es Flyer in kleineren Mengen fertig (auf echtes Papier) kopiert in der NewYorck im Bethanien abzuholen. Plakate und Aufkleber soll es dort auch bald geben.

Der Text auf der Rückseite geht so:

5. Juni 2010
Auf zu neuen Ufern.

(mehr…)

Lifo privatisiert Spreeufer -> Protest

An dieser Stelle sei noch auf folgenden Termin der AG Spreeufer hingewiesen:

Mittwoch, 12:30 Uhr, GROSSER EMPFANG DER STEUERUNGSRUNDE (wegen Verkaufs des Grundstücks der Maria am Ostbahnhof an der Spree durch den Liegenschaftsfonds)
Ort: Liegenschaftsfonds, Warschauer Str. 41-42 (gegenüber U-Bahnhof Warschauer Straße), Gehweg vor dem Eingang.
Aktionsform: Pressetermin, Satire.
Mittel: Roter Teppich, Fotoapperate, Menschenauflauf.

Aus dem Aufruf:

Vor dem Hintergrund des Bürgerentscheids, der sich klar gegen die Privatisierung öffentlichen Eigentums und die Bebauung dicht an der Spree und Hochhäuser ausgesprochen hat fordern wir, das Verfahren aufzugeben und das Grundstück in Landeseigentum zu belassen.

(mehr…)

Flyerflut

In der NewYorck im Bethanien findet ihr ab sofort kleinere Mengen an Flyern für den Aktionstag im Juni. Nächste Woche folgen Aufkleber und Plakate in großen Mengen. Weitere Infos wie immer hier auf dem Blog.

Mediaspree – Stand der Dinge und Pläne

Auf Indymedia wurde gestern ein geradezu ausufernder (haha…) Artikel veröffentlicht, der alles Mögliche zu Mediaspree zusammenfasst: Die bisherige Bebauung, die aktuellen Investorenpläne, die bisher gelaufenen Proteste und was sie (nicht) bewirkt haben:

Zwar gibt es den Image-Förder-Verein „MediaSpree“ nicht mehr, (aufgrund der ausgelaufenen Förderung und sicher auch wegen des schlechten Image), doch scheint er seinen Zweck im Wesentlichen schon erfüllt zu haben. Die letzten noch in öffentlicher Hand befindlichen Spreeufer-Flächen sollen demnächst privatisiert werden, und für die einzelnen Bauvorhaben waren schon immer die jeweiligen Investoren und Grundstücksbesitzer zuständig. Und diese, ungeachtet davon, ob der Verein „MediaSpree“ noch existiert, sind natürlich weiterhin bemüht, so viel Profit wie möglich am Spreeufer zu verwirklichen.

Gerade nach dem gewonnenen Bürger_innen-Entscheid dachten viele Menschen, es sei nun gelungen, ernsthaften Einfluss auf die Entwicklung am Spreeufer zu nehmen. Heute ist klar, dass Politik und Wirtschaft stets entschlossen waren, auch diesen Protest im wesentlichen zu ignorieren, keine Mitsprache der Bevölkerung zuzulassen, wo es um Profite privater Konzerne in Millionenhöhe geht.

Alles in Allem also viele, viele Gründe, den Protest wieder aufzugreifen und öffentlichen Druck zu machen. So zählt der Artikel dann auch einige Möglichkeiten auf, wie z.B. im Rahmen des Mediaspree entern!-Aktionstages am 5. Juni Sand in die investorenorietnierte Entwicklung der Spreeufer gestreut werden kann:

  • Störung des laufenden Betriebes
  • Störung von laufenden Bauvorhaben
  • Aneignung von nichtgenutzten Flächen und Gebäuden
  • Aneignung des öffentlichen Raumes
  • Beteiligung am Aktionstag durch bestehende Projekte
  • Aktive Gestaltung der Flächen
  • Aktionen in den angrenzenden Kiezen

…nur dass im Artikel immer auch Beispiele ausgeführt oder Anregungen gegeben werden. Also schaut mal rein!

Noch mehr Termine: Basteln / nächstes Vorbereitungstreffen

…und damit nicht alles durcheinander purzelt, gibt es jetzt auch eine eigene, sortierte Termine-Seite.

Mittwoch, 14. April, und Donnerstag, 15. April, jeweils 16 Uhr, New­Yorck im Bethanien: Malen & Basteln

Offenes Basteln, Malen, Transpi-Gestalten im Rahmen der Kampagne für den Aktionstag am 5. Juni MediaSpree entern!. Bringt Material mit, falls ihr was habt (u.a. gesucht: Eierkartons und Korken)

Freitag, 23. April, 19 Uhr NewYorck/Bethanien: Offenes Kampagnen-Treffen

Nächstes Vorbereitungstreffen für den MediaSpree entern!-Aktionstag. Neueinsteiger_innen sind herzlich willkommen! Wer möchte, kann auch schon um 18.30 Uhr kommen und kriegt vor dem eigentlichen Treffen noch eine kurze Einführung in den aktuellen Stand der Planungen.

Neue Termine: Pressekonferenz / Infotour / Kiezkino

Donnerstag, 15. April, 11 Uhr Flughafen Tempelhof (Oderstr. Ecke Herrfurthstr.): Pressekonferenz

Gemeinsame Pressekonferenz von Mediaspree entern, Reclaim Tempelhof und ggf. weiteren Initiativen unter dem Motto „Stadt für Alle!“ über die gegenwärtige hässliche Stadtumstrukturierung und unsere Ideen und Planungen für Frühjahr und Sommer 2010

Samstag, 17. April, 15 Uhr Schillingbrücke: Infotour II

Fortsetzung der gut besuchten Infotour vom Ostersonntag, diesmal im Bereich zwischen Michaelkirchbrücke, Schillingbrücke und Oberbaumbrücke (Kreuzberg, Friedrichshain, Mitte). Bringt Fahrräder mit!

Sonntag, 25. April, 19.30 Uhr Heinrichplatz (Kreuzberg): Videokundgebung

Open-Air-Videokundgebung gegen die hässliche Stadtumstrukturierung: Reclaim Tempelhof, Mediaspree entern! (bei Regen in der NewYorck im Bethanien!)

Banner zur Verlinkung

So, jetzt gibt es auch gleich zwei dieser schicken Blink-Banner mit Aufmerksamkeitsbonus mit dabei:

Wenn der zweite (468×60px quer) hier nicht angezeigt wird – keine Ahnung warum – hier ist der direkte Link zur Grafik.

Also schön schnell in viele viele bunte Internetwelten verbasteln!

„Was würdest du gern am Spreeufer machen?“

…diese Frage stellten wir vor Beginn der ersten Info- und Diskussionsveranstaltung zu Mediaspree entern! in der RAW Theaterlounge am 12. März. Hier sind die Antworten, die auf Zetteln gesammelt und an einer Leine aufgehängt worden waren:

Protestgrillen
Imkern
Übereignung an selbstverwaltete Wohnprojekte
Liebe machen!
Riesige Tanzfläche
Speakers‘ Corner am Spreeufer
Sozialer „bezahlbarer“ Wohnraum!
soziale Attraktivierung
Zum Spielen in der Sonne
Für den kritischen Austausch mit Genoss_innen
Gärtnern!
(mehr…)

nächste Termine, AGs

Beim Vorbereitungstreffen am 26. März wurden gleich mehrere thematische AGs gegründet: Vorfeldaktionen, Pressearbeit und der Aktionstag selbst am 5. Juni. Diese AGs treffen sich teilweise noch zwischen den einzelnen gemeinsamen Vorbereitungstreffen. Die nächsten Termine sind:

Sonntag, 4. April, 15 Uhr Oberbaumbrücke: Mediaspree-Infotour
Kleine Stadtführung per Rad durch die Mediaspree-Landschaft – eine Gelegenheit, um selbst das Gebiet besser kennenzulernen und gleichzeitig Hintergrundinfos zu Grundstücken, Investoren, Bauvorhaben zu kriegen.

Freitag, 9. April, 19 Uhr NewYorck im Bethanien: Kampagnen-Treffen
Das nächste gemeinsame Vorbereitungstreffen für „MediaSpree entern!“
(Um 18:30 Uhr Angebot für Neueinsteiger_innen: Schnell auf den aktuellen Stand kommen und die wichtigsten Fragen klären, bevor das Kampagnen-Treffen losgeht)

Dann noch der Hinweis auf den Aufruf zum Aktionstag. Es wäre schön, wenn dieser Aufruf und damit auch der Aktionstag von möglichst vielen Gruppen, Projekten etc. unterstützt werden würde – bitte ggf. eine kurze Nachricht an ms-entern(ät)riseup.net.