Abriss-Alarm bei der Eisfabrik!

Berliner Eisfabrik: Rettet die Kühlhäuser!Seit vielen Jahren schon mischen sie auch bei Mediaspree versenken! mit, die Aktivisten von der BI zur Rettung der Eisfabrik in der Köpenicker Straße 40/41. Auf dem Gelände der Eisfabrik stehen vorne an der Straße ein Wohnhaus und hinten am Spreeufer das alte Gebäude, in dem früher die Eismaschine gearbeitet hat. Zwischen diesen beiden erstrecken sich die drei Kühlhäuser, in denen das produzierte Stangeneis eingelagert worden ist.

Die Eisfabrik gehört zu den ältesten noch erhaltenen, und die Kühlhäuser sind definitiv die ältesten. Deswegen steht das ganze Gelände auch unter Denkmalschutz. Das hat die TLG Immobilien (frühere Treuhand, inzwischen privatisiert) als Eigentümerin aber nicht davon abgehalten, das ganze Gelände in den letzten Jahren möglichst effektiv verrotten zu lassen. Auch Instandsetzungsverfügungen des Denkmalschutzamts waren jahrelang missachtet worden, auf einen wertsteigernden Abriss spekulierend. Tatsächlich hat das Amt dann einem Abriss der Kühlhäuser zugestimmt, wenn im Gegenzug die Maschinenhalle erhalten bleibt. Gegen diese Abrissgenehmigung, das skrupellose Profitstreben der TLG (sowie ihre fortwährenden Versuche, die MieterInnen des Wohnhauses zu vergraulen) wendet sich die BI, sie will die historischen Kühlhäuser retten.

Nun ist der BI zu Ohren gekommen, dass der Abriss Ende Mai losgehen soll. Deswegen wird es am 7. Mai um 18 Uhr eine Demo geben, beginnend vor der Eisfabrik.


Die Fuckparade zieht 2007 an der Eisfabrik vorbei. Die BI bietet Stangeneis zur Kühlung an.


Eisfabrik am Spreeufer: links Maschinen- und rechts Kesselhaus, die beide Ende 2008 von der TLG an die Telamon GmbH verkauft worden waren. Die Telamon hatte auf der anderen Spreeseite schon das „Radialsystem“ entwickelt.


So sahen in den 90ern gemachte Pläne der TLG einmal aus – klar erkennbar war dabei, dass das Unternehmen einen Scheißdreck um den Denkmalschutz gab, denn diese Pläne waren nur über einen Totalabriss realisierbar.


1 Antwort auf „Abriss-Alarm bei der Eisfabrik!“


  1. 1 Demo: Abriss verhindern! « streetart supports squats&co Pingback am 02. Mai 2010 um 16:33 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.