Infoveranstaltung & Aktionsplanung am 12. März

Freitag / 12. März / 19 Uhr
RAW / Theaterlounge / Revaler Str. 99 / Friedrichshain

Im Sommer 2008 stimmten, als Höhepunkt eines breiten Protests gegen Mediaspree, 87% der Anwohner_innen gegen die Bauvorhaben am Spreeufer. Trotzdem gehen die Planungen und Bauaktivitäten munter weiter. Am Osthafen entstehen immer neue Betonblöcke, das alternative Projekt Schwarzer Kanal muss einer Baustelle weichen und weiterhin ist keinerlei soziale oder unkommerzielle Nutzung am Spreeufer vorgesehen.

Die geplanten Projekte werden die Mieten in den anliegenden Gebieten weiter steigen lassen. Sie sind also Beispiele einer Stadtpolitik, die den Fokus auf die Attraktivität für Investoren und den Profit legt und nicht auf die Bedürfnisse der Menschen. Im Gegenteil: Mediaspree und die herrschende Stadtpolitik gründen auf dem Ausschluss all jener Leute, die sich die schicken neuen Bauten nicht leisten können.

Wir wollen dieser Entwicklung nicht tatenlos zusehen und planen deswegen eine große Aktion im Sommer 2010. Wir wollen uns das Spreeufer selbst aneignen und die Mediaspree-Projekte wieder offensiv angreifen. Bei der Veranstaltung wird über den neuesten Stand vom Spreeufer berichtet und die Aktion vorgestellt. Je mehr Menschen bei der Vorbereitung und der Aktion mitmachen, desto besser wird es uns gelingen, den Investoren und Politikern gemeinsam in die Suppe zu spucken.