Abgesang auf Mediaspree

Hier gibt es einen Beitrag – mittlerweile auch ein Jahr alt, zur Geschichte und dem Ende des Marketingvereins „Media Spree e.V.“ – natürlich auch eine kleine Geschichte des Widerstands dagegen:
Media Spree – Abgesang auf einen gebrochenen Mythos auf Investorenschreck.

Und dann, ähnlich alt, den Text Wer hat Lust auf Mediaspree? von den Spreepirat_innen, der in der Broschüre „Unter dem Cluster liegt der Strand“ veröffentlicht worden ist (hier auch als PDF). Die Broschüre war von der Hamburger Gruppe Commode zusammengestellt worden und beschäftigt sich daher auch mehrheitlich mit der Hamburger Stadtentwicklung. Hier gibt es eine Leseprobe als PDF und den Text Wachse wachse über alles über den Hamburger Stadtentwicklungsplan „Wachsende Stadt“.

Und wer sich mal damit beschäftigen mag, wie es so im Sonderauschusss zugegangen ist, in dem ja eigentlich die Umsetzung des Bürgerentscheids hätte verhandelt werden sollen, in dem es dann aber nur um ein paar Meter hier und ein paar Bäume und Sträucher da ging: Hier die Berichte der Ostprinzessin, die zunächst als Bürgerdeputierte im Ausschuss saß, dann aber Konsequenzen zog und fortan nur noch als kritische Zuschauerin, wütende Zuruferin und schonungslos direkte Berichterstatterin dem bürokratischen Zirkus beiwohnte.